Die Optionsgriechen – Das Delta

In diesem Beitrag geht es um das Delta. Das Delta ist das wohl bekannteste statistische Merkmal der Optionsgreichen.

Wie du bereits aus dem Beitrag “Die Optionsgriechen” weißt, beschreibt das Delta

  • die Sensibilität einer Option bei Preisveränderung einer des zugrundeliegenden Basiswertes

Es gibt jedoch noch einen weiteren Aspekt, der mit dem Delta bestimmt werden kann und zwar das sog. Delta-Hedging. Dies beschreibt:

  • Die Neutralisierung des Risikos bei Kursveränderungen des zugrundeliegenden Basiswertes bzw. der Aktie auf einzelne Optionen oder auf das gesamte Optionsportfolio

Das Delta Hedging ist eines der bekanntesten Absicherungsstrategien. Für die Absicherungen können Aktien oder auch Optionen genutzt werden. Das Hauptziel besteht darin, dass das Delta mit allen Positionen zusammen am Ende null beträgt. Folglich wird das Kursänderungsrisiko des Optionsportfolios ausgeglichen oder anders ausgedrückt die Bewegungen des Optionspreises im Vergleich zu den Kursänderungen der Aktie reduziert oder gar eliminiert.

Aufgrund der Tatsache, dass das Delta sich jederzeit verändern kann (siehe Gamma), müssen ständig Anpassungen gemacht werden. Aus diesem Grund wird das Delta Hedging auch als dynamische Absicherung bezeichnet.

Nun gehen wir ins Detail 😉

Sensibilität einer Option bei Preisveränderungen des zugrundeliegenden Basiswertes

Ich habe bereits das Grundprinzip des Deltas erklärt: Die Wertänderung der Option im Verhältnis zur Kursbewegung der zugrundeliegenden Aktie.

Hier ein kleines Beispiel für eine Call Option:

Aktie SAP

aktueller Aktienkurs 118,52€

Ausübungspreis 120€

Optionspreis 2,45€

Delta 0,45

Erwartung: steigende Kurse

Die Grundannahme ist die, dass alle anderen Faktoren unverändert bleiben!

Nehmen wir an, die Aktie steigt von 118,52€ wie erwartet um 1€ auf 119,52€. Das Delta von 0,45 beschreibt nun, dass sich der Preis der Option um 0,45€ erhöht, wenn der Kurs der Aktie um 1€ ansteigt.

In diesem Fall beträgt der Preis des Long Calls 2,45€. Nach Erhöhung steigt dieser auf 2,90€.

 

Hier ein kleines Beispiel für eine Put Option:

Aktie SAP

aktueller Aktienkurs 118,52€

Ausübungspreis 114€

Optionspreis 1,28€

Delta -0,25

Erwartung: sinkende Kurse

Die Grundannahme ist die, dass alle anderen Faktoren unverändert bleiben!

Nehmen wir an, die Aktie steigt von 118,52€ wie erwartet um 1€ auf 119,52€. Das Delta von -0,25 beschreibt in diesem Fall, dass sich der Preis der Option um 0,25€ reduziert, wenn der Kurs der Aktie um 1€ ansteigt.

In diesem Fall beträgt der Preis des Long Calls bei 2,45€. Nach Erhöhung steigt dieser auf 2,90€. Doch warum?

Bei einem Long Put gehen wir von sinkenden Kursen aus. Steigt die Aktie, so sinkt der Preis, da die Wahrscheinlichkeit niedriger ist, dass der Ausübungspreis von 114€ unterschritten wird.

 

Fazit

Ich hoffe ich konnte dir ein gutes Bild vom Delta und dessen Funktion sowie Bedeutung geben.

Schreibe gerne einen Kommentar, falls du Fragen, weitere Anregungen oder auch kritische Aspekte hast 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.